blondME

frisur:pur hairgroup –
blondME

Schöne natürliche Effekte und Glanz im Haar– der Wunsch aller Frauen auf die Frage:

Welche Haarfarbe ist die beliebteste ??
Un­an­ge­foch­ten auf dem 1.Platz der Lieblingshaarfarben: Blond – zählt zu den begehrtesten Haarfarben und wird daher oft gegen den natürlichen Haarton getauscht.
Die wenigsten Menschen sind von Natur aus blond -ca.5%- Alle anderen haben nachgeholfen!

Blondierungen und Hellerfärbungen belegen nach wie vor Platz 1 der Farb-Charts. Dabei sind extreme Blondnuancen, wie etwa Platin, zwar bei Models und Stars beliebt, im Alltag aber machen sanftere Honig- und Karamellnuancen das Rennen.

 

Damit das neue Blond nicht billig aussieht, sondern atemberaubend, muss möglichst schonend und mit Augenmaß blondiert/hellergefärbt werden. Schön sind sanfte, natürlich wirkende Blondtöne. Und die können auch Frauen bekommen, die eigentlich brünett sind. Mit unseren Tipps sogar richtig gut und weitgehend schadlos.

 

In unseren Salons wird Ihnen bei jeder Blondfärbung ein Zusatzpaket zur Haarfarbe angeboten:

Olaplex-Fiberplex

Ein chemischer Wirkstoff, der als Bindungsverstärker agiert und das Haar tatsächlich dauerhaft repariert und stärkt. Dieser leistungsstarke Wirkstoff verbinden sich mit den Haarfasern, um deren Strukturverbindungen zu stärken und zu versiegeln. Auf diese Weise wird der Haarbruch während einer Blondierung, Aufhellung oder Färbung reduziert. Es entstehen neue Strukturverbindungen, um Farbpigmente zu fixieren. Dem Haar wird herausragende Beschaffenheit, dauerhafte Farbbrillanz und Glanz verliehen.

 

Tipp 1:
Wenn Sie Natürlichkeit mögen und der Blondton nicht künstlich aussehen soll, dann sollten nicht mehr wie 2-3 Töne Unterschied zur Ausgangsfarbe aufgehellt werden!
Die aufgehellten Haare / Strähnen sehen auch beim rauswachsen nicht künstlich aus.

Tipp 2:
Bei Rotschimmer im Naturhaar besteht beim aufhellen die Gefahr eines Gelbstichs.
Hilfreich sind bei rötlichen Ausgangsfarben spezielle,neu entwickelte Blondierungen mit Pigmentmischungen, die den unerwünschten Gelbton neutralisieren.

Tipp 3:
Sie fürchten sichtbare Ansätze und wollen sich nicht zu häufigem Nachblondieren verpflichten? Dann ist die neuen-Aufhell-Trends das Richtige für Sie.

Ombré – Sombré – Babylights – Balayage

Ein kurzer Überblick:

1. Paintings-Balayage: Sehr weicher fliesender Look

Balayage: stammt aus dem französischen Wort ‘balayer’ ab und heißt ‘kehren’.

Hier wird die Farbe/n freihändig aufs Haar aufgetragen,dadurch entstehen unterschiedliche
softe Farbverläufe.Super natürlicher Effekt, der herauswachsende Ansatz sticht nicht.

 

2. Babylights: Effekt wie „nach 3 Wochen Strandurlaub“

Bei dieser Aufhellmethode werden nur Farbakzente gesetzt – die natürliche Haarfarbe wird beibehalten und wenige helle Strähnchen setzen Highlights.Es werden nur feine Strähnen bearbeitet.Die Gesichtskontur wird aufgehellt,somit bekommt das Gesicht einen frischeren Ausdruck.

 

3. Ombre – Sombré: natürlicher Effekt bei dem nur die Haarspitzen aufgehellt werden.
Ombre Hair” bedeutet “Schatten-Haar”.-d.h. der Farbverlauf von dunkel zu hell.
Dieser Farbtrend immitiert die Natur-im Sommer werden die Spitzen 1-2 Nuancen heller.Die perfekte Farbtechnik für durchgestuftes-mittelanges bis langes Haar. Auch um die eigene Haarfarbe aufzufrischen,ohne gleich die eigene Haarfarbe zu verändern.

Sombré: noch weichere Variante des Ombre